Full 3
Auf dem Weg in die Zukunft
Das neue Physiotherapiezentrum Letter
Full 3
Full 3
Auf dem Weg in die Zukunft
Das neue Physiotherapiezentrum Letter
Full 3
previous arrow
next arrow

Schutz- und Hygienekonzept

Zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter vor einer weiteren Ausbreitung des Covid-19 Virus verpflichten wir uns, die folgenden Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln einzuhalten.

Ansprechpartner zum Infektions- bzw. Hygieneschutz: Christoph Schlüter
  • Wir stellen den Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen sicher.
  • In Zweifelsfällen, in denen der Mindestabstand nicht sicher eingehalten werden kann, stellen wir Mund-Nasen-Bedeckungen und Gesichtsschild zur Verfügung.
  • Personen mit Atemwegs-Symptomen (sofern nicht vom Arzt z.B. abgeklärte Erkältung) halten wir von der Praxis fern.
  • Bei Verdachtsfällen wenden wir ein festgelegtes Verfahren zur Abklärung an (z.B. bei Fieber).

1. Maßnahmen zur Gewährleistung des Mindestabstands von 1,5 m

  • Wartezeiten der Patienten in den Praxisräumen werden vermieden.
  • Patienten werden sofort in einen Therapieraum geleitet.
  • Es darf nur ein Patient im Wartebereich Platz nehmen.
  • Patienteninformationen hängen in der Praxis gut leserlich aus.

2. Mund-Nasen-Bedeckungen und Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

  • Betreten der Praxisräume ist nur mit Mund-Nasen-Bedeckungen erlaubt.
  • Therapeuten stehen Mund-Nasen-Bedeckungen, Gesichtsschild und Handschuhe zur Verfügung.
  • Flächendesinfektionsmittel stehen zur Verfügung.
  • Therapiehilfsmittel werden auf das Nötigste reduziert und nach Gebrauch desinfiziert.
  • Patienteninformationen hängen in der Praxis gut leserlich aus.

3. Handlungsanweisungen für Verdachtsfälle

  • Es wird sofort ein Hausarzt zur Abklärung aufgesucht.
  • Es wird ggf. auf Covid-19 getestet.
  • Die Anweisungen vom Gesundheitsamt werden befolgt.

4. Handhygiene

  • Vor und nach jedem Patienten erfolgt sorgfältiges Hände waschen.
  • Es werden Handschuhe getragen.
  • Handdesinfektionsniittel stehen zur Verfügung.
  • Patienteninformationen hängen in der Praxis gut leserlich aus.
  • Flächendesinfektionsmittel stehen zur Verfügung.

5. Steuerung und Reglementierung des Mitarbeiter- und Patientenverkehrs

  • Wartezeiten der Patienten in den Praxisräumen werden vermieden.
  • Patienten werden sofort in einen Therapieraum geleitet.
  • Es darf nur ein Patient im Wartebereich Platz nehmen.
  • Patienteninformationen hängen in der Praxis gut leserlich aus.

6. Zutritt betriebsfremder Personen zu Arbeitsstätten und Betriebsgelände

  • Patienten sind angewiesen (soweit möglich) die Praxisräume alleine aufzusuchen.
  • Begleitpersonen sollen (soweit möglich) außerhalb der Praxis warten.
  • Patienteninformationen hängen in der Praxis gut leserlich aus.

7. Sanitärräume, und Pausenräume

  • Vor und nach jedem Patienten erfolgt sorgfältiges Hände waschen.
  • Es werden Handschuhe getragen.
  • Handdesinfektionsniittel stehen zur Verfügung.
  • Flächendesinfektionsmittel stehen zur Verfügung.

8. Unterweisung der Mitarbeiter und aktive Kommunikation

  • Patienteninformationen hängen in der Praxis gut leserlich aus.